Heilmittel Erde

Lassen Sie sich einpacken!

Im 19. Jahrhundert pilgerten Kranke nach Bad Sobernheim zum „Lehmpastor“ Emanuel Felke. Er hatte Erde als Naturapotheke entdeckt. Lehmbäder und -packungen aus den natürlichen Vorkommen vor Ort gehörten neben gutem Essen, Bewegung und frischer Luft zur Felke-Kur. Die können die Gäste dort bis heute mit medizinischer Betreuung und Verwöhnprogramm buchen.

Die Schlammkur soll dem Körper beim Entgiften helfen und Gelenkbeschwerden lindern. Wenn der feuchte Brei auf der Haut trocknet, bindet er abgestorbene Hautschuppen und Talk. Das klärt auch noch Hautunreinheiten.

Die Thalasso – Therapie (griechisch „thalassa“ = das Meer) arbeitet mit Meeresschlick. Das im Sediment enthaltene Salz wirkt desinfizierend und durchblutungsfördernd.

Auch zum Lösen von Verspannungen helfen Moorerde-Packungen. Zudem sind sie wohltuend und die enthaltene Huminsäure soll Entzündungen hemmen.

Fango (ital. Schlamm) ist feines Vulkangestein, das auf bis zu 45 Grad erhitzt zur Linderung von rheumatischen Beschwerden und Muskelverspannungen zum Einsatz kommt. Das mit Thermalwasser speziell aufbereitete Original stammt aus der Region um die italienische Thermal-Stadt Abonoin in Venetien. Fango aus Deutschland enthält mineralisches Vulkangestein unter anderem aus der Eifel oder vom Kaiserstuhl.