Wohlfühlurlaub ist das Wellness?

In unserem Alltag werden wir immer mehr gefordert. Die Zeit scheint zu rasen – da wünscht man sich immer öfter eine Auszeit. Besonders Wellness dient als Ausgleich zur schnelllebigen und stressvollen Lebensart: Regelmäßige Massagen, ein Besuch in der Dampfsauna oder Wärmebehandlungen kurieren Verspannungen und angestrengte Nerven.

Welcher Urlaub beginnt nicht mit dem Satz: „Ich will es mir mal richtig gut gehen lassen“ oder „Ich möchte mal wieder die Seele baumeln lassen“ oder „Hauptsache Entspannung“? Ayurveda, Thalasso, Kneipp, Sauna, Massagen, Schwimmen, Moorbäder, Maniküre, Yoga stehen genau für das Gefühl, zur Ruhe zu kommen, Abstand vom Alltag zu gewinnen.

Auch für mich steht das nun auf dem Programm, denn ich mache mich für eine Woche auf den Weg in eine Kurklinik, die spezielle Wohlfühlprogramme anbieten. Ich will es ausprobieren

Die Sonne scheint in das freundliche Zimmer mit Blick auf ein weites Feld mit Rapsblüten. Langsam drehe ich mich noch einmal auf die andere Seite, bevor ich mich strecke und räkele. Es ist neun Uhr am Morgen, auf dem Flur der Klinik strömt mir der warme Duft von Kaffee entgegen. Doch mein Tag beginnt zunächst mit ein paar Bahnen im Hallenbad und danach genieße ich das Frühstück und begebe mich dann zu meiner ersten Therapie, einer Fußreflexzonenmassage.

Was kann Wellness eigentlich?

Körper und Geist in Einklang zu bringen und eine entspannte Ausstrahlung zu bekommen, fällt durch gezielte Wellness-Behandlungen leichter. Dampfbäder und Saunagänge können den Kreislauf in Schwung bringen, Massagen lockern verspannte Muskeln, lindern Schmerzen und machen beweglich. Wärmepackungen ermöglichen geschmeidige Muskeln und Entspannung. Gesunde Ernährung und sportliche Betätigung komplettieren zudem den Begriff „Wellness“.

Aber auch Yoga, Pilates oder Aqua-Gymnastik werden in diversen Studios angeboten und laufen ebenfalls unter dem Wellness-Deckmantel. Die Sportarten fördern die Muskelkraft, Beweglichkeit und Ausdauer – natürlich auch ein wichtiger Faktor beim Thema Wohlfühlen in der eigenen Haut.

 

Welche Zielgruppe spricht Wellness an?

Leider zielen die meisten Wellness-Angebote auf eine junge Generation ab und sprechen genau die Menschen an, die mit dem Ideal eines gesunden, schönen und fitten Körpers sowie einem stressresistenten Geist aufgewachsen sind. Auf die Bedürfnisse von Senioren und Rentnern wird kaum eingegangen.

Denn: Körperliche und auch geistige Anforderungen im Alter sind anders. Die physischen Einschränkungen nehmen zu und auch die Wahrnehmung des eigenen Körpers wandelt sich – einigen fehlt es an Mobilität, anderen fällt es wiederum schwer, den Körper in der Öffentlichkeit oder vor Fremden zu zeigen.

Veränderte Bedürfnisse sind jedoch kein Grund dafür, dass Senioren sich nicht für körperliches Wohlbefinden und Pflege interessieren. Es ist wohl eher so, dass viele Anbieter von Wohlfühl- und Wellnessangeboten nicht ausreichend auf diese Veränderungen eingehen.

„Es gibt Hunderte von Krankheiten, aber nur eine Gesundheit. Deshalb lohnen sich auch Wohlfühl-und Wellnessangebote für jedes Alter!“

 

Mein Fazit

Ich genieße meine Wohlfühlwoche in vollen Zügen. Die Therapien entspannen mich, das Essen ist lecker und das Personal besonders aufmerksam und nett.

Spaziergänge in der schönen Landschaft stärken meine Muskeln und ich reise entspannt, gestärkt und glücklich wieder nach Hause. Ich freue mich schon auf meine nächste Auszeit, denn ich habe mir fest vorgenommen, mit regelmäßig ein schönes Wohlfühlprogramm zu gönnen.

.