Wellness bedeutet Harmonie von Körper, Geist und Seele

Wellness bedeutet Harmonie von Körper, Geist und Seele. Um sie zu erreichen, nutzt man eine Vielzahl von Konzepten und Methoden, die die Gesundheit fördern und damit zu einem Wohlbefinden beitragen.

Der Begriff “Wellness” setzt sich aus den Wörter “well-being” (Gesundheit, Wohlbefinden) und “fitness” (Kondition) bzw. “happiness” (Glücksgefühl) zusammen.

Er steht für einen Zustand der Harmonie von Körper, Geist und Seele kombiniert mit einem ausgewogenen Maß an Entspannung, gesunder Ernährung, sportlicher Betätigung und geistiger Aktivität.

 

Wellness-Anwendungen

Ob Shiatsu- oder Aryuveda-Massage, Entspannung mit Tai Chi, Qi Gong oder Yoga, Wannenbäder mit Meersalz (Thalasso), ein “Kleopatrabad” mit Milch oder orientalische Bäder mit entspannenden Körperwaschungen, z.B. das türkische Hamam oder Rasulbad – Egal was Sie sich aussuchen, wichtig ist, es sich zu gönnen.

Es gibt inzwischen viele Hotels, die einen eigenen Wellnessbereich haben und darin vielerlei Anwendungen anbieten. Auch Reiseveranstalter haben derartige Angebote, die Sie je nach Lust und Laune nutzen können. Auch ein längerer Urlaub verbunden mit Yogapraxis  und Ayurveda-Massagen tut der Gesundheit und der Stimmung gut.

Tun Sie sich doch einfach mal etwas Gutes und gönnen sich ein schönes Wellness-Wochenende!

 

Was bedeutet eigentlich SPA?

Der Begriff „SPA“ stammt aus dem Lateinischen und ist die Abkürzung für “sanus per aquam” (gesund durch Wasser). Ein schöner und umfassender SPA-Bereich ist in der Regel das Herz eines guten Wellness-Hotels.

Aber was ist SPA eigentlich genau? Der Begriff umfasst ein weites Feld: Von Whirlpools, Saunabädern, Swimmingpools, Dampfbädern über Schönheitsfarmen und Wellness-Centern bis hin zu Anwendungen wie Massagen und Bädern. Es empfiehlt sich daher immer genau zu prüfen, was sich hinter dem SPA-Angebot einer Wellness-Einrichtung verbirgt.

 

Hierauf sollen Sie achten

Da „Wellness“ kein geschützter Begriff ist, gibt es leider auch viele unseriöse Angebote.

Ein gutes Wellness-Hotel sollte auf jeden Fall folgende Kriterien erfüllen:

  • Umfassend ausgestatteter SPA-Bereich: Pool, Sauna, Massage, Beauty-, Pflege- und Entspannungsangebote

  • Für Wellness qualifizierte Mitarbeiter

  • Wellness-Vitalküche und vegetarisches Gourmet-Menü

  • Raucherfreie Gasträume und Zimmer

  • Vertragliche Verpflichtung des Hotels zur fortlaufenden Qualitätsprüfung und Qualitätssicherung